Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 14°

Regierung - Stuttgart

Söder fordert von Kretschmann mehr Respekt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Stuttgart (dpa/lsw) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert von seinem baden-württembergischen Amtskollegen Winfried Kretschmann (Grüne) mehr Respekt. "Ich habe gelesen, dass er sich einmal skeptisch über mich geäußert hat", sagte er der "Schwäbischen Zeitung" (Samstag). "Ich würde das über einen anderen Ministerpräsidenten nicht tun. Respekt vor Ämtern und Personen sollte für alle gelten." Es sei gerade in Zeiten populistischer Bewegungen wichtig, wenn "Demokraten sich mit mehr Respekt behandelten". Er betonte: "Für mich gilt: Ich werbe mit Nachdruck für meine Ideen und Projekte, aber immer nur in der Sache und nie gegen eine Person."

Kretschmann hatte sich etwa in der Debatte um Kruzifixe in bayerischen Landesbehörden über Söder lustig gemacht. Der Grünen-Politiker sagte der "Süddeutschen Zeitung" damals, er habe ein Foto von Söder mit einem Kreuz in der Hand skurril gefunden: "Ich musste an Vampir-Filme denken." Kretschmann ergänzte, der politische Stil von konservativen Unionspolitikern wie Söder sei "aus der Zeit gefallen" und "rückwärtsgewandt".