bedeckt München 27°

Parteien - Dresden

Politikwissenschaftler beklagt Debattenkultur in Deutschland

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dresden (dpa/sn) - Der Politikwissenschaftler Werner J. Patzelt hat die Debattenkultur in Deutschland beklagt und Anschuldigungen gegen seine Person zurückgewiesen. Dem 65-Jährigen war Nähe zur AfD nachgesagt worden, weil er als Parteienforscher einst Vorträge in dieser Partei gehalten und Gutachten für sie geschrieben hatte. Um das Niveau der Diskussionskultur sei es momentan schlecht bestellt, sagte Patzelt am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Seine Kritiker hätten die Inhalte seiner im Internet seit langem veröffentlichten Vorträge und Gutachten gar nicht zur Kenntnis genommen. Er habe der AfD die Leviten gelesen. "Wenn das als Beweis für AfD-Nähe gilt, ist das intellektuell abwegig und zeugt von Denkunfähigkeit."

Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass Patzelt das Wahlprogramm für die sächsische CDU zur Landtagswahl im Herbst mitschreiben soll. Er ist selbst CDU-Mitglied und gilt als konservativ.