Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 19°

Migration - Kabul

Drei Flüchtlinge nach Afghanistan abgeschoben

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kabul/Stuttgart (dpa/lsw) - Unter den mehr als 50 Menschen eines Abschiebefluges nach Afghanistan sind auch drei Flüchtlinge aus Baden-Württemberg gewesen. Dabei handele es sich um zwei Straftäter aus der Haft und eine Person, die bei der Feststellung ihrer Identität nicht mitgeholfen habe, sagte ein Sprecher des Landesinnenministeriums am Mittwoch in Stuttgart. Die aus München kommende Maschine war am Mittwoch um 8.40 Uhr Ortszeit in der afghanischen Hauptstadt Kabul gelandet. Die Abschiebungen sind wegen der sich rasant verschlechternden Sicherheitslage in Afghanistan umstritten.