bedeckt München

Landtag - Schwerin

Schwesig warnt vor pauschalen Schuldzuweisungen an EU

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Schwerin (dpa/mv) - Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat vor pauschalen Schuldzuweisungen an die EU bei Problemen vor Ort gewarnt. Das sei populistisch, sagte Schwesig am Mittwoch im Schweriner Landtag in einer Aktuellen Stunde zur europäischen Zusammenarbeit. Wohin das führe, zeige sich an Großbritannien. "Es führt dazu, dass ein Land ins Chaos stürzt", sagte Schwesig. Die EU sei ein Friedensprojekt in Europa, das dürfe nicht vergessen werden.

Auch die Zusammenarbeit mit Russland soll weiter ausgebaut werden, sagte die Regierungschefin in ihrer Rede. Schwesig wandte sich gegen Sanktionsdrohungen aus den USA wegen des Baus der Erdgasleitung Nordstream 2 durch die Ostsee, die in Lubmin bei Greifswald europäisches Festland erreichen soll. "Wir halten an Nordstream 2 fest", sagte sie. Es gehe um Arbeitsplätze und um die Versorgungssicherheit mit Energie.