bedeckt München 27°

Landtag - Magdeburg

Lehrer demonstrieren gegen längere Arbeitszeit

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Hunderte Lehrer haben am Mittwoch vor dem Landtag gegen Pläne des Landes zur Verlängerung ihrer Arbeitszeit demonstriert. Die Bildungsgewerkschaft GEW, die zu den Protesten aufgerufen hatte, fürchtet, dass ältere Lehrer künftig mehr unterrichten müssen. Zudem ist nach Darstellung der Gewerkschaft geplant, Anrechnungsstunden für den aufwendigeren Unterricht in der gymnasialen Oberstufe zu streichen. Um auf den Lehrermangel zu reagieren, sei das das falsche Signal. Durch die zusätzliche Belastung sei damit zu rechnen, dass noch mehr Lehrer ausfallen.

Bildungsminister Marco Tullner und Finanzminister André Schröder (beide CDU) wollten am Rande der Landtagssitzung zu Beratungen in dieser Sache zusammenkommen. Aus dem Bildungsministerium hatte es zuletzt geheißen, es liege noch kein konkretes Papier auf dem Tisch. Ein Sprecher hatte von "unausgegorenen Zwischenschritten" gesprochen. Zwischen Bildungs- und Finanzministerium wird derzeit auch über die Bezahlung von Überstunden von Lehrern verhandelt.