bedeckt München 31°

Landtag - Hannover

Landtag befasst sich mit Missbrauch in katholischer Kirche

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa/lni) - Der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche beschäftigt heute den niedersächsischen Landtag. Die FDP will wissen, was die Landesregierung plant, um die Missbrauchsfälle politisch und strafrechtlich aufzuarbeiten. Ende September hatten die Bistümer Osnabrück, Hildesheim und Münster parallel zu einer bundesweiten Studie der katholischen Kirche bekanntgegeben, dass Geistliche in den vergangenen Jahrzehnten in Niedersachsen und Bremen mehr als 220 Minderjährige missbraucht hatten. Beschuldigt sind 115 Geistliche, viele davon sind längst tot.

Aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der FDP von Mitte Oktober geht hervor, dass in Niedersachsen bislang keine Staatsanwaltschaft auf Basis der Missbrauchsstudie ermittelt, da kein Anfangsverdacht gegen konkrete Personen vorliegt. Justizministerin Barbara Havliza (CDU) hat Vertreter der Bistümer für Mitte November zu einem runden Tisch eingeladen. Dabei geht es um die Frage der Akteneinsicht in die Kirchenarchive sowie eine verbesserte Zusammenarbeit der Kirche mit den Staatsanwaltschaften.