Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 13°

Konflikte

Ringen um Waffenruhe in Syrien geht weiter

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Luxemburg (dpa) - Die diplomatischen Bemühungen für eine Waffenruhe in Syrien gestalten sich weiter äußerst schwierig. US-Außenminister John Kerry erhebt schwere Vorwürfe gegen Russland. Trotzdem soll es weitere Gespräche geben: Nach den Syrien-Treffen in Lausanne und London am Wochenende kommen heute die Außenminister der EU-Staaten zu Beratungen in Luxemburg zusammen. Thema des Treffens ist unter anderem die Frage, wie die Europäische Union die internationalen Bemühungen für eine humanitäre Waffenruhe besser unterstützen kann.