Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 13°

Kabinett - Magdeburg

Digitale Agenda soll bis Weihnachten fertig sein

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Die digitale Agenda des Landes soll bis Weihnachten vorliegen. Das kündigte Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch am Dienstag in Magdeburg an. Ursprünglich sollte das Papier bereits im September fertig sein. Mit der Agenda will das Land auf den digitalen Wandel reagieren und vor allem kleine und mittlere Unternehmen unterstützen. Auch die Verwaltung soll digitaler werden und ihre Dienste im Internet anbieten. "Es wird darum gehen, Chancen, die sich durch den digitalen Wandel bieten, für unser Land zu nutzen", erklärte Wünsch.

Parallel dazu soll die Versorgung mit schnellem Internet verbessert werden. Nach den letzten Erhebungen war Sachsen-Anhalt stets Schlusslicht unter den Bundesländern. Anfang 2018 erwartet Wünsch neue Zahlen. Das Land fördert zudem die Einrichtung öffentlicher Wlan-Netze. Neun Anträge für solche drahtlosen Internetzugänge lägen bereits vor, etwa vom Deutschen Jugendherbergsverband in Sachsen-Anhalt oder der Stadt Sangerhausen, sagte Wünsch.