bedeckt München 21°

International

Begeisterung in den Niederlanden nach ESC-Sieg

International

Der stolze Sieger Duncan Laurence nach dem Finale. Foto: Antti Aimo-Koivisto

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Amsterdam (dpa) - Auf der Straße, in der Kneipe oder zu Hause vor dem Fernseher: Die Niederländer haben begeistert auf den Sieg beim Eurovision Song Contest reagiert.

Obwohl Duncan Laurence vorab bereits von vielen als Favorit gesehen wurde, fieberten seine Landsleute in der Nacht zum Sonntag bis zur letzten Sekunde, ob der 25-Jährige tatsächlich Publikum und Jury überzeugen würde. 4,4 Millionen Zuschauer im Nachbarland sahen nach der Statistik des Fernsehens das ESC-Finale.

Auch das Königshaus gratulierte kurz nach seinem Sieg. "Wir sind stolz auf Duncan Laurence, der Europa mit musikalischer Klasse erobert hat, den Niederlanden zum ersten Mal seit 44 Jahren den Gewinn beschert hat und das Songfestival im kommenden Jahr in die Niederlande holt!", schrieben König Willem-Alexander und Königin Máxima auf Twitter.

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte rief Laurence nach seinem Sieg gleich an. "Ich habe Duncan gerade gesprochen und ihm herzlich gratuliert", sagte Rutte nachts auf Twitter. "Gewaltig!" Mit seinem feinen und kräftigen Auftritt habe der Sänger seine Favoritenrolle verwirklichen können. Zuletzt hatten die Niederlande den ESC-Wettbewerb 1975 gewonnen. Entsprechend groß war die Freude über den Sieg in Tel Aviv.

Wo genau der kommende Eurovision Song Contest in den Niederlanden organisiert wird, ist noch keine ausgemachte Sache. Neben Amsterdam meldeten unter anderem bereits Rotterdam, Den Haag und Maastricht im Süden des Landes Interesse an, wie der Sender NOS berichtete.

Zunächst aber rüsteten sich die Niederlande auf die Heimkehr ihres Gewinners, der am Sonntagnachmittag gegen 17.00 Uhr auf dem Flughafen Schiphol erwartet wurde. Die Zeitung "De Telegraaf" zeigte Aufnahmen vor dem Abflug in Tel Aviv, als Laurence mit großem Applaus im Flugzeug empfangen wurde.