bedeckt München 26°

Extremismus

Bundesanwaltschaft führt noch immer RAF-Ermittlungsverfahren

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Bei der Bundesanwaltschaft laufen noch immer 20 Ermittlungsverfahren zu Anschlägen der Roten Armee Fraktion (RAF). Dies sagte Generalbundesanwalt Peter Frank dem "Tagesspiegel". Schwerpunkt seien die Taten der dritten Generation der RAF. Diese soll für mehrere Morde verantwortlich sein, so an Deutsche-Bank-Chef Alfred Herrhausen und Treuhand-Chef Detlev Karsten Rohwedder. Die RAF hatte im März 1998 ihre Auflösung erklärt, mehrere Anschläge sind noch immer nicht aufgeklärt. Das betreffe unter anderem die Ermordung Herrhausens und Rohwedders, sagte der Generalbundesanwalt.