bedeckt München 21°

EU - Kiel

Politologe: Europawahl-Ergebnis kann Grünen-Fantasien wecken

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - Das Ergebnis der Europawahl wird nach Einschätzung des Politikwissenschaftlers Wilhelm Knelangen wahrscheinlich das Klima in der Kieler Jamaika-Koalition beeinflussen. Es sei bei der Wahl indirekt auch um Schleswig-Holstein gegangen, sagte Knelangen am Montag der Deutschen-Presse-Agentur. Die Grünen hätten sehr, sehr stark abgeschnitten. "Das wird sich sicherlich auf das Klima in der Koalition auswirken." Die Grünen hatten im Land mit 29,1 Prozent die CDU von Ministerpräsident Daniel Günther auf Platz zwei verdrängt. Die Christdemokraten schafften nur 26,2 Prozent.

"Die Grünen stehen jetzt vor der Frage, ob sie sich möglicherweise um ganz andere Dinge bewerben, als es in der Vergangenheit der Fall war", sagte Knelangen. "Beispielsweise werden jetzt sicherlich Überlegungen angestellt, ob sie nicht auch eine Regierung führen können." Die SPD, die von 31,9 auf 17,1 Prozent abstürzte, sei in einer historischen Schwächephase.

Die Ergebnisse, auch in ländlicher strukturierten Wahlkreisen, zeigten deutlich, dass die Grünen sich in einem Allzeithoch befinden, sagte der Kieler Politikwissenschaftler. "Und das weckt in der Regel auch Fantasien." Die Grünen könnten jetzt selbstbewusster auftreten, etwa im koalitionsinternen Konflikt um den Ausbau der Windenergie. Die Grünen wollten den Ausbau in den Vordergrund stellen, CDU und FDP dagegen die Rücksichtnahme auf die Menschen, die in der Nähe von Windkraftanlagen leben.