bedeckt München 34°

Bundespräsident - Heidelberg

Steinmeier: Kampf gegen Antisemitismus geht jeden an

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an die Bundesbürger appelliert, jeder Form von Antisemitismus entgegenzutreten. "Bürger unserer Demokratie zu sein, das heißt, sich jeder Form von Antisemitismus aktiv entgegenstellen, überall, wo es erforderlich ist", sagte Steinmeier der "Rhein-Neckar-Zeitung" (Samstag). "Wegschauen und weghören, nichts sagen und nichts tun, wenn jüdische Bürgerinnen und Bürger beleidigt, verhöhnt oder gewaltsam angegriffen werden - das kann, das darf keine Option sein." Der Bundespräsident nannte es "ein großes Glück für unser Land", dass sich jüdisches Leben wieder in so großer Vielfalt entwickelt habe. Daraus erwachse zugleich besondere Verantwortung: "Der Staat und seine Institutionen haben die Pflicht, jüdisches Leben zu schützen. Das gilt immer und darf nicht mit Verweis auf die Zivilgesellschaft relativiert werden."

Steinmeier nimmt am Montag am Festakt anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Hochschule für jüdische Studien in Heidelberg teil.