bedeckt München 22°

Bürgerschaft - Hamburg

Mehr Polizisten und Feuerwehrleute mit Migrationshintergrund

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Polizei und Feuerwehr setzen bei der Nachwuchswerbung gezielt auf Menschen mit Migrationshintergrund. So stieg ihr Anteil bei den Neueinstellungen der Polizei im vergangenen Jahr von 15 auf 20 Prozent, wie eine Kleine Anfrage des SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Kazim Abaci ergab. Auch bei der Feuerwehr zeigt der Trend nach oben, lag den Angaben zufolge im Mittel aber nur bei zehn Prozent.

"Hamburg hat erkannt, dass die jungen Menschen mit ihren Erfahrungen, ihren Sprachkenntnissen und ihrem interkulturellen Wissen eine wertvolle Bereicherung für den öffentlichen Dienst sind", sagte Abaci am Montag. Um mehr von ihnen zu erreichen, werbe der rot-grüne Senat mit der Kampagne "Wir sind Hamburg! Bist du dabei?". Ziel sei es, dass sich die Zusammensetzung der Stadtgesellschaft mittelfristig auch im öffentlichen Dienst widerspiegelt. Rund ein Drittel der Hamburgerinnen und Hamburger haben einen Migrationshintergrund.