bedeckt München 31°

Abgeordnetenhaus - Rheinsberg

Online-Verwaltung: Berliner sollen Daten überprüfen können

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rheinsberg/Berlin (dpa/bb) - Berliner sollen künftig einfacher überprüfen können, welche persönlichen Daten von ihnen auf Online-Plattformen der Verwaltung gespeichert sind. Das sieht ein gemeinsamer Antrag der rot-rot-grünen Fraktionen vor, der voraussichtlich in der kommenden Woche (21. März) im Abgeordnetenhaus behandelt wird. Demnach soll der Senat aufgefordert werden, die gesetzliche Möglichkeit eines Online-Datenchecks zu schaffen. Das Ganze soll zu mehr Transparenz führen.

Der Linken-Abgeordnete Niklas Schrader betonte vorab, dass die Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen voranschreite. Der Staat sei in der Pflicht, den Bürgern Kontrolle über die gespeicherten Daten zu garantieren. "Bislang muss man dafür noch aufwendig Anträge stellen. Mit dem Online-Datencheck soll das künftig schnell und unkompliziert möglich sein."