bedeckt München 30°

Wetter

Wetter an Rhein, Mosel und Saar wird ungemütlich

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Offenbach (dpa/lrs) - Nach einem sonnigen Beginn des Wochenendes müssen sich die Menschen an Rhein, Mosel und Saar in den kommenden Tagen auf Gewitter und Regen einstellen. Der Grund sei feuchte Luft, die von Osten und Südosten nach Rheinland-Pfalz und ins Saarland ziehe, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdiensts (DWD) am Samstag. Unwetter seien zunächst aber nicht zu erwarten. Am Sonntag soll es am Vormittag örtlich regnen, bevor im Tagesverlauf in beiden Ländern teils heftige Gewitter drohen. In Gewitternähe warnen die Meteorologen vor starken und stürmischen Böen. Die Temperaturen erreichen maximal 22 Grad.

Zum Wochenbeginn bleibt das Wetter ähnlich: Auch am Montag ist es nach Angaben der Meteorologen bei bis zu 22 Grad oft bewölkt. Immer wieder kann es regnen, auch einzelne Gewitter sind möglich. Nach einer Nacht mit vielen Wolken und einzelnen Regenschauern lockert die Wolkendecke erst am Dienstagnachmittag auf.