Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 18°

Wetter - Offenbach am Main

Weiter Bahnstrecken gesperrt: Erste Fernzüge fahren wieder

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg/Hannover (dpa) - Nach dem Sturm "Herwart" müssen Bahnreisende im Norden auch am Montag mit starken Einschränkungen rechnen. Es fahren weiterhin keine Fernzüge auf den Strecken Hamburg-Kiel, Hamburg-Westerland, Hamburg-Lübeck-Puttgarden, Hamburg-Rostock-Stralsund sowie Berlin-Stralsund, wie die Bahn am Morgen mitteilte.

Auch auf der Strecke Dortmund-Bremen-Hamburg sind noch keine Fernzüge unterwegs. Für Reisen zwischen Hamburg und dem Ruhrgebiet werden die Verbindungen über Hannover empfohlen.

Vom Morgen an sollen wieder Fernzüge auf den Strecken Hannover-Berlin, Hannover-Magdeburg und Münster-Norddeich fahren. Zwischen Hamburg und Berlin soll der Fernverkehr gegen 14.00 Uhr wieder aufgenommen werden.

Auf diesen Strecken könne es jedoch weiter Einschränkungen geben, hieß es, und: "Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt" - via Bahn-App, die Webseite oder die Hotline.