bedeckt München 18°

Wetter - Miesbach

Bahn sagt Schneemassen mit Baggern den Kampf an

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa/lby) - Um mehrere Bahnhöfe in Oberbayern von den Schneemassen zu befreien, rückt die Bahn mit schwerem Gerät an. In Miesbach, Schaftlach in Waakirchen und Schliersee seien unter anderem Bagger und Radlader im Einsatz, um Schneemassen abzutransportieren. "Es ist so viel Schnee in den Bahnhöfen, die normalen Räumfahrzeuge reichen da nicht", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Mittwoch.

Ziel sei, die Infrastruktur so weit vom Schnee zu befreien, dass in der Nacht zum Donnerstag Räumfahrten möglich sind und der Zugbetrieb am Morgen wieder aufgenommen werden kann. Hunderte Kräfte seien im Einsatz. "Wir haben eine außerordentliche Wetterlage und damit auch eine außerordentliche Betriebssituation", sagte der Sprecher. Wo ein halber Meter Schnee liege, reiche eine Weichenheizung nicht mehr aus.

Die Bayerische Oberlandbahn hatte den Zugbetrieb von Holzkirchen nach Schliersee-Bayrischzell sowie nach Lenggries-Tegernsee eingestellt. Wegen Schneebruchs an der Oberleitungsanlage zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden kann derzeit kein Zug fahren. Im Bayerischen Wald war kein Zugbetrieb auf den Strecken Zwiesel-Bayerisch Eisenstein sowie Zwiesel-Bodenmais möglich. Und im Allgäu muss zwischen Oberstdorf und Immenstadt die Bergstrecke mit einem hinzugerufenen Schneepflug geräumt werden. Auch im Bereich Kempten-Pfronten-Reutte ist den Angaben nach aktuell kein Zugverkehr möglich.