bedeckt München 29°

Wetter - Leipzig

Trockenheit setzt Teichen in Leipzig zu

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Leipzig (dpa/sn) - Mehrere Gewässer in Leipzig haben derzeit weniger Wasser als üblich. Grund dafür sind laut einer Mitteilung der Stadt nicht nur die aktuellen Temperaturen, sondern vor allem die extreme Trockenheit des vergangenen Jahres. Die meisten Teiche werden durch Grund- und Regenwasser gespeist. Die Defizite aus dem vergangenen Sommer könnten nur durch einen lang anhaltenden Landregen ausgeglichen werden, sagte der Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer laut der Mitteilung. Zwar würden einige Gewässer zusätzlich mit Wasser versorgt. Wasser in alle Teiche zu pumpen, sei aber nicht sinnvoll, hieß es. Sollten auch in diesem Jahr die intensiven Niederschläge ausbleiben, wäre ein Erfolg nur von kurzer Dauer.