bedeckt München 16°

Wetter - Bamberg

Freibadsaison in Bayern gestartet

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Nürnberg/Würzburg (dpa/lby) - Die Freibadsaison im Freistaat hat begonnen. Pünktlich zu Ostern startete am Karsamstag in Nürnberg das Westbad - bei einer Wassertemperatur von milden 22 Grad. "Wegen des Wetters und der Ferien gehen wir davon aus, dass das Angebot gut genutzt wird", erklärte eine Sprecherin von NürnbergBad vorab. Auch wenn der große Ansturm wie im Sommer wohl erstmal ausbleibe, werde trotzdem mit ein paar Hundert Besuchern gerechnet.

Im Bamberger Flußbad Hainbadestelle wurde der Betrieb schon zu Beginn der Ferien wieder aufgenommen. In den ersten drei Tagen kamen knapp 150 Besucher. "Aber nur Hartgesottene wagen schon den Sprung in die elf Grad kalte Regnitz, die meisten sind eher Sonnenanbeter", sagte ein Sprecher der Stadtwerke Bamberg. Das Freibad Gaustadt und der Freibadbereich des Bambados öffnen am 11. Mai.

Eine Premiere gibt es heuer in Rosenheim. Das Freibad an der Chiemseestraße öffnet erstmals bereits am 27. April. Wegen der guten Wetterlage konnte mit den vorbereitenden Arbeiten frühzeitig begonnen werden, so dass es schon am Wochenende vor dem sonst üblichen Saisonstart am 1. Mai losgeht, hieß es von den Stadtwerken Rosenheim.

In einigen Tagen wird das Dallenbergbad in Würzburg seine Pforten öffnen. Bis dahin gibt es laut einem Sprecher der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH noch einige Reparaturarbeiten zu erledigen. In München beginnt der Badespaß im Freien zunächst im Schyrenbad und zwar am 1. Mai, wie die Pressestelle der Stadtwerke auf Anfrage mitteilte. Das Dante-Winter-Warmfreibad, das eigentlich ganzjährig geöffnet hat, wird wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten von 23. April bis einschließlich 7. Mai komplett geschlossen.

Auch die Vorbereitungen für die Eröffnungen der beiden Freibäder in Regensburg laufen, wie ein Sprecher der Stadtwerke sagte. Das Westbad wird am 1. Mai öffnen, das Wöhrdbad ein paar Tage später. Start in Augsburg ist planmäßig am 11. Mai mit dem Familienbad am Plärrer. "Vorzeitige Öffnungen sind aus baulichen, technischen und personellen Gründen nicht möglich", erklärte der Vize-Leiter des Bäderamtes.