bedeckt München 21°

Unfälle - Rostock

Mehrere Verletzte bei Zusammenstoß von Lkw und Straßenbahn

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rostock (dpa/mv) - Beim Zusammenstoß einer Straßenbahn mit einem Lastwagen sind am Freitagmorgen in Rostock 25 Menschen verletzt worden, darunter einer schwer. Insgesamt seien 15 Passagiere im Krankenhaus versorgt worden, zehn weitere am Unfallort, wie Stadt und Polizei am Freitagnachmittag mitteilten. Zuvor war von weniger Verletzten die Rede gewesen.

Die schwer verletzte Patientin erlitt laut Polizei einen Hüftbruch. Sie wurde operiert und werde bis zur vollständigen Genesung im Klinikum bleiben, sagte der ärztlicher Direktor, Jan Roesner. Eine schwangere Frau sei zur Überwachung im Klinikum aufgenommen worden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der 64-jährige Fahrer des mit Autos beladenen Lkw beim Linksabbiegen zu weit ausgeholt und dabei die fahrende Straßenbahn gerammt. Auf der gesamten Länge der Bahn seien dabei die Scheiben zu Bruch gegangen. Insgesamt werde der Sachschaden auf 50 000 Euro geschätzt. Der Lkw-Fahrer blieb den Angaben zufolge unverletzt. Die viel befahrene L22, die wichtige Ost-West-Verbindung durch Rostock, musste für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen.