bedeckt München 14°

Unfälle - Kuchelmiß

Mehrere Verletzte bei Unfällen nahe Güstrow

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Güstrow/Schwaan (dpa/mv) - Bei Autounfällen in der Nähe von Güstrow (Landkreis Rostock) sind am Freitag mehrere Menschen verletzt worden, darunter drei schwer. Zunächst fuhr ein 43 Jahre alter Mann bei Schwaan auf ein auf der Straße stehendes Auto auf, wie die Polizei mitteilte. Dessen Fahrerin war den Angaben zufolge gerade dabei, ein Foto zu schießen. Vermutlich wegen der tief stehenden Sonne hatte der Fahrer des folgenden Autos das Hindernis zu spät gesehen. Beide wurden schwer verletzt und in Kliniken eingeliefert.

Wenige Minuten später wurden bei einem Unfall auf der A 19 insgesamt fünf Menschen verletzt. An einem Wagen mit vier Insassen sei ein Reifen geplatzt, so dass Teile davon über die Fahrbahn flogen. Der Fahrer eines nachfolgenden Autos versuchte auszuweichen, kam dabei ins Schleudern und überschlug sich mit seinem Auto. Der Fahrer wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Insassen des anderen Autos wurden leicht verletzt, aber dennoch zur Untersuchung in eine Klinik gefahren. In Richtung Berlin war die A19 wegen der Bergung kurzzeitig gesperrt. Der Schaden wird auf etwa 30 000 Euro geschätzt.