bedeckt München 16°

Unfälle - Kiel

Trauriger Rekord bei Wildunfällen in Schleswig-Holstein

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - Im vergangen Jahr sind in Schleswig-Holstein fast 16 000 Verkehrsunfälle mit Wildtieren gezählt worden. Damit habe sich die Zahl der Wildunfälle in den vergangenen sieben Jahren um ein Viertel erhöht, sagte Torge Stelck vom Landespolizeiamt am Dienstag. Waren es 2012 noch 12 599 Fahrzeuge mit Wildschweinen, Rehen und Co. kollidiert, erreichte die Zahl im vergangenen Jahr mit 15 801 Wildunfällen einen Rekord. Ein Grund könnte eine gestiegene Zahl an Wildtieren sein, erklärte Stelck. Es sei aber auch möglich, dass Verkehrsteilnehmer Wildunfälle häufiger meldeten als früher. Die meisten Unfälle ereignen sich den Angaben zufolge in den Abend- und frühen Morgenstunden. Zuvor hatte das "Flensburger Tageblatt" darüber berichtet.