bedeckt München 31°

Unfälle - Halle (Saale)

Weniger Verkehrstote auf Sachsen-Anhalts Straßen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle(dpa/sa) - Auf Sachsen-Anhalts Straßen sind in den ersten drei Monaten des Jahres 27 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das waren sechs weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte.

Allerdings stieg die Zahl der Schwerverletzten binnen Jahresfrist leicht um 7 auf 429. Rund 1490 Menschen verletzten sich leicht. Das waren 94 weniger als im ersten Quartal 2018. Insgesamt ereigneten sich in Sachsen-Anhalt im Straßenverkehr 16 108 Unfälle. Damit verringerte sich diese Zahl um 3,9 Prozent. Bei rund 1490 Unfällen kamen Menschen zu Schaden.