bedeckt München 31°

Prozesse - Wiesbaden

Prozess gegen Ali B. zu Mordfall Susanna wird fortgesetzt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wiesbaden (dpa) - Nach dem Aufsehen erregenden Prozessauftakt um den Mord an der Schülerin Susanna aus Mainz geht die Verhandlung gegen den angeklagten Ali B. heute weiter. Vor dem Landgericht Wiesbaden werden unter anderem die Zeugenaussagen von Polizeibeamten erwartet, die bei der Suche nach Susanna dabei waren und an dem Fundort der Leiche Spuren sicherten. Das hatte der Vorsitzende Richter Jürgen Bonk am Ende des ersten Verhandlungstages angekündigt. Fraglich ist, ob Ali B. seine Aussage fortsetzen wird.

Der 22 Jahre alte Iraker hatte gestanden, das 14-jährige Mädchen im Mai 2018 in Wiesbaden-Erbenheim getötet zu haben. Den weiteren Vorwurf der Vergewaltigung bestritt er. Die Leiche von Susanna war nach einer großen Suche am 6. Juni 2018 in einem kleinen Wald gefunden worden.

Vom Dienstag (19. März) an sitzt Ali B. zudem wegen einer weiteren schweren Straftat vor dem Landgericht. Er soll zweimal eine Elfjährige vergewaltigt haben, bei einem Vorfall in der Nähe eines Supermarktes gemeinsam mit einem wesentlich jüngeren Mittäter. Der mindestens 14 Jahre alte Afghane steht ebenfalls vor Gericht.