bedeckt München 23°

Prozesse - Halle (Saale)

Tote Babys in Tiefkühltruhe: Mutter rechtskräftig verurteilt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle (dpa/sa) - Die Mutter der in einer Tiefkühltruhe in Benndorf gefundenen Babys ist rechtskräftig zu neun Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Das ist das Ergebnis eines erneuten Verfahrens am Landgericht Halle, nachdem der Bundesgerichtshof das ursprüngliche Urteil vom April 2018 aufgehoben hat, wie ein Gerichtssprecher am Donnerstag in Halle erklärte. Die Angeklagte hatte mit ihrer Revision Erfolg gehabt, eine andere Kammer des Landgerichts musste sich mit dem Fall befassen - und kam zum selben Strafmaß wegen Totschlags. Der Prozess sei am 19. Dezember 2018 nach nur einem Verhandlungstag zu Ende gewesen. Die "Mitteldeutsche Zeitung" hatte darüber am Donnerstag berichtet.

Die 48-Jährige hatte schon im ersten Prozess gestanden, ihre Babys 2004 und 2008 getötet zu haben. Die Neugeborenen versteckte sie in Plastiktüten im Tiefkühlschrank in ihrer Wohnung. Nach einem Hinweis waren sie dort Anfang vergangenen Jahres gefunden worden.