bedeckt München 29°

Prozesse - Berlin

Betrug in mehr als 450 Fällen? Kiosk-Angestellte vor Gericht

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Weil sie als Angestellte in einem Kiosk in Berlin-Weißensee mehr als 32 000 Euro in die eigene Tasche gewirtschaftet haben soll, muss sich eine 62-Jährige heute vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten. 458 Taten werden der Frau zur Last gelegt. Die Staatsanwaltschaft geht von gewerbsmäßigem Betrug aus. Die Angeklagte soll in der Zeit von Januar 2016 bis September 2017 durch fiktive Rücknahmen und weitere Manipulationen immer wieder Geld aus der Kasse genommen haben. Das Amtsgericht hat für den Prozess einen Verhandlungstag terminiert.