bedeckt München -2°

Kriminalität - Schwerin

Fahrer baut auf Flucht Unfall und wird festgenommen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Schwerin (dpa/mv) - Auf der Flucht vor der Polizei hat ein Autofahrer in Schwerin einen Unfall verursacht und ist vorläufig festgenommen worden. Eine Streife habe das Auto am frühen Dienstagmorgen kontrollieren wollen, weil bekannt gewesen sei, dass der Fahrer keine Fahrerlaubnis besitze, teilte die Polizei mit. Doch der 34 Jahre alte Schweriner habe Gas gegeben und sei mit seinem Auto mit bis zu 190 Stundenkilometern geflohen, wobei er mehrere rote Ampeln überfuhr. An einer Brücke krachte er den Angaben zufolge in die Leitplanke, dabei wurde er leicht verletzt. Nur mit Zwang hätten die Beamten ihn aus dem Wagen bekommen. Sie maßen laut Mitteilung einen Atemalkoholwert von knapp 0,8 Promille und fanden Drogen im Rucksack des Mannes. Wie vermutet, besitze er keine Führerschein. Am Dienstagnachmittag sollte geprüft werden, ob gegen den Fahrer ein Haftbefehl beantragt werde.