bedeckt München 31°

Kriminalität - Schwaigern

Rauschgifthändlerring in Flüchtlingsunterkunft gesprengt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Schwaigern (dpa/lsw) - Die Polizei hat einen mutmaßlichen Rauschgifthändlerring gesprengt. Ein 20 Jahre alter Mann gilt als Hauptverdächtiger, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er soll unter anderem aus einer Flüchtlingsunterkunft in Schwaigern (Kreis Heilbronn) mit Drogen gehandelt haben. Er sitze in Untersuchungshaft, sowie weitere gleichfalls überwiegend aus Gambia stammende Männer in Alter von 22 Jahren bis 31 Jahren.

Insgesamt habe die eigens gegründete Ermittlungsgruppe "Marathon" acht Haftbefehle erwirkt und 22 Durchsuchungen durchgeführt. Die Recherchen der Polizei dauerten mehrere Monate. Im Januar seien in der Nähe der Asylbewerberunterkunft in Lauffen am Neckar (Kreis Heilbronn) zwei mutmaßliche Rauschgiftkuriere verhaftet worden. Im Auto wurden zwei Kilogramm Marihuana gefunden, weitere 500 Gramm in ihrer Unterkunft. Auch aus der Unterkunft in Schwaigern sei Rauschgifthandel betrieben worden. Anfang Mai wurden dann im Zuge der Ermittlungen weitere 2,5 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt.