bedeckt München 22°

Kriminalität - Osnabrück

Zoll findet menschenunwürdige Arbeiter-Unterkünfte

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Osnabrück (dpa/lni) - Kontrolleure des Hauptzollamts Osnabrück haben menschenunwürdige Sammelunterkünfte für osteuropäische Bauarbeiter entdeckt. Nach Zollangaben vom Mittwoch steht ein 40 Jahre alter Bauunternehmer im Verdacht, die Männer als Scheinselbstständige beschäftigt zu haben, um Sozialabgaben zu sparen. Die Betroffenen lebten teils auf einer Baustelle und mussten in alten Betten mit alten Decken und Matratzen schlafen, zum Teil waren sie in einem Lagerraum untergebracht. Mit Ergebnissen der Ermittlungen gegen den Unternehmer wird erst in einigen Monaten gerechnet. Zunächst müsse umfangreiches Beweismaterial ausgewertet werden.