bedeckt München 21°

Kriminalität - Neustadt in Holstein

Stein von Brücke auf Autobahn 1 geworfen: Keine Verletzten

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Neustadt (dpa/lno) - Erneut haben Unbekannte einen Stein von einer Autobahnbrücke auf ein fahrendes Auto geworfen. Der Wagen eines Ehepaares aus Niedersachsen wurde auf der Autobahn 1 bei Neustadt von einem faustgroßen Stein getroffen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 48 Jahre alte Fahrer und seine 36 Jahre alte Ehefrau wurden nach Polizeiangaben bei dem Vorfall am Sonnabend nicht verletzt. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden.

Dem 48 Jahre alten Fahrer gelang es trotz der gesplitterten Frontscheibe, sein Auto samt Anhänger in einer etwa 200 Meter entfernten Nothaltebucht zum Stehen zu bringen. Seine Ehefrau sagte nach Polizeiangaben, sie habe nach der Tat auf der Brücke zwei Personen in Richtung Altenkrempe davonlaufen sehen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Seit Jahresbeginn sind in Schleswig-Holstein mindestens sechs Mal Gegenstände von Brücken auf fahrende Autos geworfen worden. Verletzt wurde dabei niemand, es blieb bei Sachschäden an den getroffenen Autos. Wegen der weit auseinander liegenden Tatorte geht die Polizei nicht von einer Serie aus.