bedeckt München 28°

Kriminalität - Neubrandenburg

Feuer an Tankstelle gelegt: Ermittlungen gegen Jugendliche

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Neubrandenburg (dpa/mv) - Zwei 15 Jahre alte Jugendliche sollen in Neubrandenburg auf einem Tankstellengelände direkt oberhalb zweier Kraftstofftanks ein Feuer gelegt haben. Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag erklärte, ist es nur durch Zufall nicht zu einer Explosion oder einem größeren Brand gekommen.

Der Vorfall habe sich in der Nacht zu Montag ereignet und sei von Videokameras aufgezeichnet worden. Die Tankstelle am Datzeberg war zu der Zeit unbesetzt. Als der Tankwart morgens kam, hat er laut Polizei die einen Quadratmeter große Brandstelle gefunden.

Die Beamten sichteten die Aufnahmen und erkannten nach eigenen Angaben zwei polizeibekannte 15-Jährige aus der Region. Sie hätten neben den Abdeckungen zweier Tanks mehrfach Papiertaschentücher entzündet und zuletzt noch einen ganzen Stapel in das Feuer geworfen. Die Flammen sollen rund eine Stunde gelodert haben und dann erloschen sein. Es werde wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt.