Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 24°

Kriminalität - München

Kinderpornografie hergestellt? Münchner Polizist in U-Haft

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa/lby) - Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern und der Herstellung von Kinderpornografie sitzt ein Münchner Polizeibeamter in Untersuchungshaft. Nach Angaben des Bayerischen Landeskriminalamts (LKA) vom Dienstag hat der 43-Jährige ein umfangreiches Geständnis abgelegt. Das Amtsgericht München erließ am vergangenen Mittwoch Haftbefehl gegen den Mann.

Er soll am 1. Oktober 2017 eine 41-Jährige mit ihren 6 und 10 Jahre alten Töchtern in der Umkleidekabine eines Hallenbads in München heimlich gefilmt haben, wurde dabei aber beobachtet. Der damals 42-Jährige wurde daraufhin festgenommen und vom Dienst suspendiert. Weitere Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass der Polizeibeamte Kinderpornografie selbst hergestellt und sexuelle Handlungen an einem Kind vorgenommen haben soll.