bedeckt München 18°

Kriminalität - Köln

Motorradfahrer täuscht Unfall vor: Versuchte Vergewaltigung

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Köln (dpa/lnw) - Ein Motorradfahrer hat einen Unfall vorgetäuscht und eine Autofahrerin, die ihm helfen wollte, ausgeraubt. Außerdem versuchte er, sie zu vergewaltigen. Der Vorfall ereignete sich bereits am 6. März in Köln, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach habe die 31 Jahre alte Frau erst jetzt Anzeige erstattet. Ihrer Aussage zufolge hatte der Mann gegen 5 Uhr im Stadtteil Eil auf der Straße kurz vor einer Autobahnauffahrt neben seinem Motorrad gelegen. Als die Autofahrerin ausstieg, um ihm zu helfen, riss der Mann sie zu Boden, schlug ihr ins Gesicht, raubte ihr Geld und versuchte sie auszuziehen. Als ein weiterer Autofahrer anhielt, flüchtete die Frau in ihren Wagen.