bedeckt München 36°

Kriminalität - Kaiserslautern

Bronzekreuz aus Kirche gestohlen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Ein fünf Kilo schweres Altarkreuz aus Bronze hat ein bislang unbekannter Täter aus der Kaiserslauterner Stiftskirche gestohlen. "Für uns hat es einen höheren symbolischen und ideellen Wert als materiellen", sagte Stefan Bergmann, Pfarrer an der protestantischen Kirche, am Freitag. Das 52 Zentimeter hohe, fünf Kilo schwere und mit einem Bergkristall besetzte Kreuz habe einen Wert von 400 Euro.

"Mir tut es für den Dieb leid, denn der lädt kein gutes Karma auf sich", sagte Bergmann. Das Kreuz habe in den letzten Jahren in einer Gebetsecke in der Kirche gestanden, wo Besucher Kerzen anzünden können. Von dort müsse es der Dieb zwischen Sonntagnachmittag und Montagmittag gestohlen haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Am Sonntag gegen zwölf Uhr habe er das Kreuz noch einem Besucher gezeigt, sagte Bergmann

Kirchendiebstahl und -plünderung habe es immer schon gegeben, sagte Bergmann. "Das ist blöd und schade. In Anbetracht der vielen Probleme unserer Zeit ist es für mich aber kein so großes Ding." Zumal ein Ersatz möglicherweise schon gefunden ist. Ein Junge habe ihn kontaktiert, der traurig über den Diebstahl sei und angeboten habe, ein Ersatzkreuz aus Holz zu bauen, sagte Bergmann. "Ich muss noch mit seinem Vater reden. Aber für mich ist das eine Alternative", sagte der Pfarrer.