bedeckt München 31°

Kriminalität - Hasbergen

Drei Männer wegen Entführung und Mordes angeklagt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Osnabrück (dpa/lni) - Nach dem gewaltsamen Tod einer 75-Jährigen in Hasbergen (Landkreis Osnabrück) hat die Staatsanwaltschaft drei Verdächtige wegen Mordes angeklagt. Den 43, 25 und 24 Jahre alten Männern wird außerdem vorgeworfen, die Frau kurz vor Weihnachten 2018 entführt, erpresst und ausgeraubt zu haben, wie die Behörde am Montag mitteilte. Ein vierter Mann (35) ist wegen Mittäterschaft an der Entführung, Erpressung und dem Raub angeklagt. Das Landgericht Osnabrück muss nun über die Zulassung der Anklagen entscheiden.

Ein 43 Jahre alter Türke und ein 25-jähriger Nigerianer sollen die Frau aus Melle bei Osnabrück unter einem Vorwand nach Köln gelockt haben. Dort hätten sie die 75-Jährige zusammen mit den zwei weiteren Angeklagten aus der Türkei gewaltsam ausgeraubt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sollen der 43-Jährige und der Nigerianer - beide lebten in Köln - die Frau anschließend nach Hasbergen gefahren und sie dort in einem Gebüsch nahe der Gedenkstätte Augustaschacht erwürgt haben. Womöglich wollten sie damit ihre andere Tat verschleiern. Der 24 Jahre alte Angeklagte hat die Tat laut Staatsanwaltschaft mitgeplant. Spaziergänger hatten die tote Seniorin am 17. Dezember entdeckt.