bedeckt München 26°

Kriminalität - Große Bleiche, 55116 Mainz, Deutschland

Zwischenfall mit Messer: Ermittlung wegen versuchter Tötung

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mainz (dpa/lrs) - Nach einem Zwischenfall in Mainz mit einem Messer ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen 25 Jahre alten Mann wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der Beschuldigte habe aber noch nicht vernommen werden können, weil er in der Psychiatrie untergebracht worden sei, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Verletzt wurde niemand. Grundlage für die Einschätzung der Ermittler seien Zeugenaussagen sowie die Auswertung von Handyvideos und Fotos. Zur Aufklärung des Vorfalls sei die Polizei aber auf weitere Zeugen angewiesen.

Der Mann war ersten Ermittlungen zufolge am Montag nach einem Streit in einer Flüchtlingsunterkunft auf die Straße gelaufen. Als ihn ein Motorradfahrer aufforderte, Platz zu machen, kam es zu einem weiteren Streit. Dabei sei der Motorradfahrer umgefallen, der Flüchtling habe ein Messer gezogen und ihn verfolgt. Kurz darauf habe er seine Aggression gegen einen Radfahrer gerichtet. "Couragierte Passanten und Gäste der angrenzenden Lokalitäten überwältigen den Täter, indem sie Stühle gegen ihn und zu ihrem Schutz einsetzen", heißt es im Polizeibericht.