bedeckt München 31°

Kriminalität - Dresden

29-Jähriger sticht in Dresden unbekannten Mann nieder

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dresden (dpa/sn) - In Dresden ist in der Nacht zu Donnerstag ein bislang unbekannter Mann vor einem Übergangswohnheim niedergestochen worden. Wie die Polizei mitteilte, erlitt das Opfer lebensbedrohliche Verletzungen und wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei nahm vor Ort einen 29-Jährigen fest, der dem Unbekannten die schweren Stichverletzungen beigebracht haben soll.

Die Staatsanwaltschaft Dresden prüfe, ob Antrag auf Erlass eines Haftbefehls beim Amtsgericht gestellt werde. Gegen den Mann werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Dabei gehe es auch um den genauen Tatablauf und das Motiv. Der 29-Jährige ist nach Angaben der Polizei Algerier, zur Identität des Opfers war zunächst nichts bekannt.