bedeckt München 27°

Kirche - Mainz

Bischof und Kirchenpräsident würdigen Lehmann

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mainz (dpa) - Ein gutes Jahr nach dem Tod von Karl Lehmann haben sein Nachfolger Peter Kohlgraf und der evangelische Kirchenpräsident Christian Schad den Mainzer Bischof gewürdigt. Kohlgraf und Schad wollten am Sonntag nach einem "Abendlob zur österlichen Bußzeit" Lehmanns Ruhestätte in der Bischofsgruft des Mainzer Doms besuchen, wie die Evangelische Kirche der Pfalz mitteilte. Das katholische Bistum Mainz erstreckt sich auf rheinland-pfälzisches und hessisches Gebiet.

Bischof Kohlgraf sagte nach Angaben seiner Diözese beim "Jahresgedächtnis" für Lehmann: "Vor einem Jahr haben wir ihn als großen Brückenbauer gewürdigt." Der Präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Schad, betonte: "Kardinal Lehmann war einer der bedeutendsten Theologen der Gegenwart und hat alle Themen der Theologie immer auch unter ökumenischen Aspekten betrachtet."

Bischof Kohlgraf ging in einer Messe am Sonntagmorgen im 1000-jährigen Mainzer Dom den Angaben zufolge auch auf die aktuellen Diskussionen zur Zukunft der katholischen Kirche ein: "Wenn wir in den vergangenen Monaten, Wochen und Tagen in der Bischofskonferenz über Themen wie "Priesterliche Lebensform", "Macht und Machtbeschränkung" sowie "Sexualmoral" nachgedacht haben, haben manche auch gespürt, dass wir an den Ergebnissen moderner Wissenschaften nicht vorbeikommen, wenn wir nach Antworten suchen."

Der Oberhirte Lehmann war am 11. März 2018 mit 81 Jahren in Mainz gestorben. Am ersten Todestag am Montag vergangener Woche war sein Nachfolger Kohlgraf bei der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz im niedersächsischen Lingen.