bedeckt München 30°

Kirche - Hamburg

Studie: Ausmaß des Missbrauchs durch Priester erschütternd

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg/Kiel/Schwerin (dpa) - Das Thema sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen belastet die katholische Kirche seit vielen Jahren - auch im Erzbistum Hamburg. Nach einer neuen Studie, die das Erzbistum am Dienstag in Hamburg vorstellte, konnten für einen Zeitraum von 70 Jahren 33 beschuldigte Priester ermittelt werden. Sie sollen 103 Kinder und Jugendliche im Zeitraum von 1946 bis 2015 sexuell missbraucht haben. "Das Ausmaß mit all den negativen Folgen für die Opfer ist erschütternd", sagte Generalvikar Ansgar Thim. Die dunklen Schatten solcher Straftaten müssten an die Öffentlichkeit. Die Studie könne dafür nur der Anfang sein.

Insgesamt wurden in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg die Personalakten von 660 Priestern und Diakonen ausgewertet. Die Zahlen aus dem Erzbistum Hamburg sind Teil der Studie "Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige", die die Deutsche Bischofskonferenz am Dienstag in Fulda vorstellte.