bedeckt München 14°

Justiz - Osnabrück

Kooperation soll Jugendstrafverfahren beschleunigen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Osnabrück (dpa/lni) - Die Stadt Osnabrück und Land wollen gemeinsam künftig schneller bei der Bearbeitung von Jugendgerichtsverfahren sein. Erstmals in Niedersachsen wird in Osnabrück ein "Haus des Jugendrechts" eingerichtet, wo städtisches Jugendamt und Jugendgerichtshilfe gemeinsam mit Polizei und Staatsanwaltschaft straffällig gewordene Jugendliche betreuen sollen.

Wegen der besseren Verzahnung der Behörden könnten Verfahren schneller bearbeitet werden, sagte am Montag Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU) in Osnabrück. Weitere "Häuser des Jugendrechts" soll es auch in Göttingen, Lüneburg, Hannover und Salzgitter geben. In Osnabrück sollen alle beteiligten Behörden - bis auf die Jugendrichter - sogar unter einem Dach arbeiten.