bedeckt München

Brände

Martin Sheen nach Malibu-Feuer in Sicherheit

Brände

Martin Sheen (l) musste evakuiert werden, sein Sohn Charlie ist in großer Sorge. Foto: Sean Masterson/Daniel Deme

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Malibu (dpa) - Erleichterung für US-Schauspieler Charlie Sheen (53, "Two And A Half Men") im kalifornischen Malibu: Seine Eltern, Martin und Janet Sheen, sind nach den schweren Waldbränden in dem Küstenort wohlauf.

Im Zuge der Evakuierungen seien sie an einem Strand in Sicherheit gebracht worden, sagte der 78-jährige "Apocalypse Now"-Star Martin Sheen in der Nacht zum Samstag in einem Nachrichten-Interview. Sie würden die Nacht vermutlich in ihrem Auto verbringen. Dies sei das schlimmste Feuer, das er in 48 Jahren in Malibu erlebt hätte. Er habe wenig Hoffnung, dass ihr Haus noch stehe.

Sohn Charlie hatte am Freitag noch besorgt auf Twitter geschrieben, er könne seine Eltern nicht erreichen. Wer sie sehen würde, sollte ihn bitte benachrichtigen, dass seine Eltern inmitten dieses "schrecklichen Szenarios" sicher seien, bat er seine Follower bei dem Kurznachrichtendienst.

Alle Einwohner von Malibu hatten ihre Häuser am Freitag verlassen müssen, nachdem heftige Winde einen Großbrand in Ventura County auf die Küste zutrieben. Auch Stars wie die Sängerin und Schauspielerin Lady Gaga, der Regisseur und Oscar-Preisträger Guillermo del Toro und die TV-Persönlichkeiten Caitlyn Jenner und Kim Kardashian waren von den Evakuierungen betroffen.