bedeckt München

Brände - Magdeburg

Frau und Kind bei Brand in Mehrfamilienhaus verletzt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Magdeburg sind eine Frau und ein sechs Jahre altes Kind verletzt worden. Die beiden rannten durch dichten Qualm und kamen anschließend mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus, wie Polizei und Feuerwehr in Magdeburg mitteilten. Das Feuer brach in der Nacht zu Mittwoch aus noch ungeklärter Ursache im Kellerbereich des Treppenhauses des sechsgeschossigen Gebäudes aus. Dort war Sperrmüll gelagert. Mehrere Anwohner öffneten die Fenster, um so auf sich aufmerksam zu machen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und alle Mieter in Sicherheit bringen. Es entstand ein Schaden von rund 25 000 Euro.