bedeckt München

Brände - Göttingen

Drei Verletzte bei Hochhausbrand in Göttingen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Göttingen (dpa/lni) - Bei einem Brand in einem Hochhaus in Göttingen sind nach Erkenntnis der Polizei drei Menschen verletzt worden. Das Feuer war am Sonntagabend aus bisher ungeklärter Ursache in einer Wohnung im vierten Obergeschoss ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen erlitten der Bewohner der betroffenen Wohnung sowie zwei unmittelbare Nachbarn Rauchgasvergiftungen. Einer der Nachbarn sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zu Montag. Die beiden anderen galten zunächst als leicht verletzt. Alle drei kamen ins Krankenhaus.

Vor Ort untersuchten die Rettungskräfte vorsorglich 30 Menschen. Dem Sprecher zufolge waren darunter Kinder und Babys.

Mehrere Wohnungen in der vierten Etage sind laut Polizei infolge des Feuers und der Rauchgasentwicklung derzeit unbewohnbar. Die Mieter wurden von der Stadt Göttingen anderweitig untergebracht. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.