bedeckt München 12°

Brände - Berlin

Zwei Tote bei Feuer in Mietshaus: Brandstiftung vermutet

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Bei einem Brand in einem Neuköllner Mietshaus sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein 81-Jähriger wurde am Mittwochabend tot in seiner Wohnung entdeckt, eine 53 Jahre alte Bewohnerin des Hauses am Wildenbruchplatz starb später im Krankenhaus an einer Rauchgasvergiftung, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Laut Polizei kommt fahrlässige Brandstiftung als Ursache in Frage. Dafür gebe es Indizien, sagte ein Sprecher. Der Brand war in der Wohnung des 81-Jährigen im ersten Obergeschoss ausgebrochen.

Die Feuerwehr brachte etliche Mieter aus dem Haus in Sicherheit. Fünf Menschen kamen laut Feuerwehr mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus. Sanitäter kümmerten sich in einem Bus um Hausbewohner. Die Feuerwehr war mit etwa 100 Kräften mehrere Stunden im Einsatz. Zur Höhe des Schadens lagen zunächst noch keine Angaben vor.

Bei einem anderen Brand in Berlin-Wedding wurde am Mittwochabend ebenfalls ein Mann verletzt. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen im vierten Obergeschoss des Gebäudes in der Müllerstraße löschen.