bedeckt München 17°
  • Chronologisch
  • Relevanz
Hauptversammlungen Wenn Aktionäre die Revolte proben

Immer mehr Großinvestoren legen sich dieses Jahr mit den Unternehmenslenkern an. Vor allem in Deutschland sind die Anleger streitlustig. Ein konkreter Fall ist besonders krass. Von Victor Gojdka

Kommentar Vorboten

Was gehen uns Streiks bei US-Firmen wie General Motors oder Amazon an? Es sind besonders empfindliche Gradmesser: Denn wenn in einem Land ohne Kündigungsschutz aufbegehrt wird, muss viel Angst im Spiel sein. Von Max Hägler

Streik Eskalation bei GM

Gipfelstürmer Geist und Geld

Das Saarland steckt im Strukturwandel. Alte Industrien schwinden. Es braucht Start-ups, die neue Jobs schaffen. Von Elisabeth Dostert, Saarbrücken

Kaum Zinsen Kredite für fast nichts

Billigflug Atempause für Norwegian

Steuervorteile EU ermittelt in Belgien

Japan Und es bewegt sich doch

Einst war das Land der Inbegriff von Innovation, doch das ist lange vorbei. Viele Unternehmen sind erstarrt, wurden zerschlagen oder sind ganz verschwunden, Neues entsteht kaum. Doch es gibt Ausnahmen. Von Christoph Neidhart, Otsuchi

Aktien Rally ist vorerst beendet

Die wachsenden Spannungen in der Golfregion machen Anleger nervös. Der Dax fällt, allerdings nicht so stark wie befürchtet. Stark gefragt sind dies- und jenseits des Atlantiks die Ölaktien.

Vergleich VW zahlt in Australien

Nahaufnahme Nur die Ruhe

John Cryan, Ex-Chef der Deutschen Bank, hat einen neuen Arbeitgeber. Und der schätzt seine Qualitäten. Von Harald Freiberger

Streetscooter Ein Coup, aber auch eine Bürde

Wie der Post-Konzern zum Autobauer wurde und warum er es nicht bleiben will. Von Benedikt Müller, Bonn

Apple Streit um 13 Milliarden Euro

Der US-Konzern und die EU-Kommission treffen sich am Dienstag und Mittwoch vor Gericht. Es geht um viel Geld - und um die Grundsatzfrage, wo Unternehmensgewinne eigentlich versteuert werden müssen.

USA Ende der Verleugnung

Nächster Schritt im Schmerzmittel- und Drogendrama: Der Pharmakonzern Purdue, Hauptakteur der Opioid-Krise in den USA, geht in Insolvenz. Von Claus Hulverscheidt, New York

Windkraftindustrie Rosinen für Siemens

Der Münchner Konzern will die guten Teile des insolventen Windrad-herstellers Senvion kaufen.

Serie Wer ist das Opfer?

Die achtteilige Serie "Unbelievable" erzählt von den Folgen einer Vergewaltigung - mit erzählerischer Präzision statt reißerischer Effekte. Von Patrick Heidmann

Fernsehen "Weltspiegel" nicht früher

Überlegungen, wegen einer Platzierung der "Sportschau" am Sonntag vor die Tagesschau auch den "Weltspiegel" vorzuverlegen, hat ARD-Programmdirektor Volker Harres nun widersprochen.

Podcast "Auf den Punkt" Höckes ZDF-Interview: Wie mit der AfD umgehen

Ein ZDF-Interview mit Thürigens AfD-Chef Björn Höcke endete mit einem Eklat. Wie sollten Journalisten mit den Rechtspopulisten umgehen?

Fernsehen Phoenix: Neue Co-Chefin

Nachfolgerin von Programmgeschäftsführer Helge Fuhst wird die Düsseldorferin Eva Lindenau. Von Hans Hoff

Print Milliardär kauft sich ein

Weil Daniel Křetínský 49 Prozent der Anteile an dem Medienkonzern übernimmt, fürchtet "Le Monde" trotz aller Beteuerungen um seine redaktionelle Unabhängigkeit. Von Nadia Pantel

Korrektur Gipfeltreffen

Ex-Sicherheitsberater John Bolton war bei einem Treffen von Donald Trump mit Kim Jong-un im Februar dabei.

Brexit Vergleiche mit Shakespeare

Ein Leser nimmt die Wortspiele von SZ-Autoren im Bezug auf das englische Austrittsdrama unter die Lupe. Ein anderer schlägt einen Alternativplan vor.

"Orwell des 21. Jahrhunderts" Alles erleuchtet, nichts zu sehen

Die Auswirkungen der Technologie haben alle Lebensbereiche erfasst, aber noch ist nicht alles verloren. Wie ernst muss man es nehmen, wenn der Künstler und Autor James Bridle das "New Dark Age" ausruft? Von Burkhard Müller

Weitere Briefe Zu Suizidgefahren und zum Lügde-Urteil

Mobbing und Abweisung bei Ämtern können alten Menschen sehr zusetzen und sie in den Tod treiben, so eine Schreiberin. Ein inhaftierter Leser erklärt, was Sicherheitsverwahrung in der Praxis bedeutet.

Aus der Redaktion Preis für Report

Der ökumenische Verein "Andere Zeiten"`zeichnet besondere Themen des Kirchenjahres aus. Aktuell geht der Preis an SZ-Redakteur Hannes Vollmuth, der zur Frage der Ersetzbarkeit von Anwälten durch Algorithmen recherchierte.

Meldung Obama verschoben

Biennale in Istanbul Perlen im Plastikmüll

Die Istanbul-Biennale erschließt einen "siebten Kontinent" - voller Schamanen und Zivilisationsscham. Von Till Briegleb

Kunst Empörend abstrakt

Die Kunst Senga Nengudis galt lange als nicht "schwarz" und nicht politisch genug. Das Münchner Lenbachhaus widmet ihr endlich eine Werkschau. Von Catrin Lorch

JackieThomae__UZI8223-1_HiRes_klein(c)UrbanZintel_hf1
Roman von Jackie Thomae Eine große deutsche Neuigkeit

Jackie Thomaes Roman "Brüder" handelt von Identität, Männerfreundschaften, der DDR, Rassismus, Familie. Das Schönste daran: Man wird in diesen Roman hineingezogen wie in einen Wortwechsel an der Bar. Von Marie Schmidt

Theater Rache für Anna Karenina!

Revolution statt Seelenergießungen: Der Regisseur Oliver Frljić kreuzt am Berliner Gorki-Theater Tolstoi mit Dostojewski. Von Peter Laudenbach

Klassikkolumne Dompteure, Poeten

Das Beethoven-Jahr prägt schon den Markt für CDs von Klassikpianisten. Nur Daniil Trifonov hält mit Sergej Rachmaninow und dessen "Glocken" dagegen. Andere beschwören Franz Schubert, Domenico Scarlatti und sogar Frederic Mompou. Von Helmut Mauró

Rechte und die Kultur Kaffeekränzchen mit der AfD

Der Chef der hessischen Filmförderung hat sich mit dem AfD-Politiker Jörg Meuthen getroffen. Nun wollen Filmschaffende nicht länger mit Hessen-Film zusammenarbeiten. Von Tobias Kniebe

Debatte Museum wird teurer

Ursprünglich sollte das Museum des 20. Jahrhunderts am Berliner Kulturforum 130 Millionen Euro kosten. Nun hat Kultur­staats­ministerin Monika Grütters verkündet, dass mit 450 Millionen Euro gerechnet wird. Von Jörg Häntzschel

Theater Die Ware Mensch

Das Festival "Spieltriebe" in Osnabrück als Zukunftslabor: Zwei Stücke untersuchen das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine. Eines scheitert, das andere glückt. Von Alexander Menden

Oper Tanze Tango mit mir

Die Regisseurin Karin Beier eröffnet mit ihrer Inszenierung von "Die Nase" in Hamburg die Opernsaison. Von Ekaterina Kel

Stadtmarketing "Bielefeld gibt's ja gar nicht"

Vielleicht hilft sie ja, positiver auf das Verschwörungs-Klischee zu reagieren: Wissenschaftlerin Ayla Rößler erklärt das mögliche Wirkungsprinzip der "Bielefeldmillion"-Kampagne. Von Alexander Menden

Nachruf Reine Stimme

Der Sänger Ric Ocasek ist tot. Er hat mit seiner Formation "The Cars" Künstler wie Iggy Pop abgelöst. Seine Schnulze "Drive" war das Lied einsamer Autofahrerwölfe. Von Bernd Graff

Rüstungsexporte Mehr Transparenz

Von Matthias Kolb, Brüssel

Urteil 1,5 Prozent Rucola ist Rucola

Ein Verband hatte "Pesto mit Basilikum und Rucola" als irreführend bemängelt.

Berlin Durchsuchung im SUV-Fall

Die Beifahrerin hatte gesagt, der Fahrer habe am Steuer einen epileptischen Anfall erlitten.

Syrien Zwischen allen Stühlen

Der türkische Präsident Erdoğan hat eine heikle Position beim Dreiergipfel mit Russland und Iran zu einer Friedenslösung für das benachbarte Kriegsland. Von Christiane Schlötzer, Istanbul

imago80324985h
Brexit Johnson stellt das demokratische System auf die Probe

Das Oberste Gericht in London verhandelt über die Beurlaubung des Parlaments im Brexit-Streit. Die Atmosphäre ist geladen, Juristen sind einig: Die Briten stecken in der Verfassungskrise - obwohl sie gar keine Verfassung haben. Von Stefan Kornelius

Venezuela Die Verhandlungen sind gescheitert

Der selbsternannte Interimspräsident Juan Guaidó hat die Gespräche mit der Regierung von Nicólas Maduro für beendet erklärt: Diese habe alle Vorschläge für eine Lösung des Konflikts zurückgewiesen. Von Christoph Gurk, Buenos Aires

Thomas Erskine Mays Handbuch Alles reine Auslegungssache

Ein 175 Jahre altes Buch gibt dem britischen Parlament seine Regeln. Von Cathrin Kahlweit, London

Rechtsxtremismus Länder gegen "Combat 18"

dpa_5F9E60004717AE21
CDU-Klimapolitik Mit einem Mix zum Mischwald

"Das ist heute die Aufforstung der CDU": Der Parteivorstand beschließt ein Konzept zur Reduktion des CO₂-Ausstoßes. Von Robert Roßmann, Berlin