bedeckt München
  • Chronologisch
  • Relevanz
AP_19014640237018
Streit um Abgaswerte Warum nicht mal ein VW?

In Kalifornien, wo der Dieselskandal aufflog, wollen die Behörden wieder deutsche Autos - auch wegen Donald Trump. Von Vivien Timmler

Umweltauflagen Saubere Weihnachtsmärkte

imago62227854h
Kinder und Übergewicht Tipps für eine gesunde Ernährung

SZplus Immer mehr junge menschen leider unter Übergewicht. Wie können Eltern helfen? Manche Maßnahmen sind einfacher als man denkt, sagt Ernährungsexperte Hans Hauner. Von Clara Lipkowski

Nord-LB Milliarden zu Weihnachten

Berlin beantragt nun offiziell die Rettung der Nord-LB. Angeblich fließt dabei kein Steuergeld. Von Meike Schreiber und Jan Willmroth, Frankfurt

Diesel Saubere Sache

Die Nachfrage nach Dieselautos ist nach dem Abgasskandal zurückgegangen. Moderne Selbstzünder sind aber besser als ihr Ruf. Manche geben sogar Luft ab, die sauberer ist als vorher, zeigt ein Test. Allerdings erfüllen nur wenige Diesel die neueste Abgasnorm. Von Joachim Becker

000_1M96FO
Wirtschaftspolitik Es brodelt wieder in Frankreich

Von Ärzten bis zu den Métro-Fahrern organisiert sich neuer Protest gegen die geplante Rentenreform. Die Regierung fürchtet eine massive Bewegung und macht deshalb schon Zugeständnisse. Von Leo Klimm, Paris

Nach Pleite Zukunft für Cook-Reisebüros

Logistik DHL investiert Milliarden

Die Expresssparte der Deutschen Post soll weiter wachsen. Von Benedikt Müller, Troisdorf

Audi Sorgenfalten in Neckarsulm

Management und Arbeitnehmervertreter verhandeln über die Zukunft des Werks mit 17 000 Beschäftigten.

2019-11-17T133115Z_2094760366_RC21DD9WY4JD_RTRMADP_5_SAUDI-ARAMCO-IPO
Saudi-Arabien Schmierige Geschäfte

Meinung Der Börsengang der saudi-arabischen Ölkonzerns Aramco könnte alle Rekorde sprengen. Sollten westliche Großanleger investieren, wäre das jedoch ein moralischer Offenbarungseid. Kommentar von Victor Gojdka

Braucht man das? Ein Browser, der Kryptogeld sammelt

Brendan Eichs Browser Brave hat nicht nur einen eingebauten Cookie-Blocker. Von Max Muth

Devisen und Rohstoffe Euro behauptet Gewinne

Da es keine nennenswerten Impulse am Devisenmarkt gibt, tritt die Gemeinschaftswährung auf der Stelle. Unter Druck sind derweil die Preise am Ölmarkt.

Cum-Ex-Prozess Amtshilfe

Finanzjongleure konnten sich jahrelang Steuern mehrfach erstatten lassen. Ausgerechnet die zuständige Behörde soll nun eine Spezial­ein­heit bekommen. Von Jan Willmroth und Nils Wischmeyer, Bonn

Schwan-Stabilo Farben für Brasilien

Der Stiftehersteller hat ein Problem: Produkte müssen schneller entwickelt, produziert und vermarktet werden. Dabei hilft dem Unternehmen ausgerechnet ein Klassiker. Von Uwe Ritzer, Heroldsberg

Hardware Programmierter Elektroschrott

Der Computer würde noch prima laufen, der Drucker auch - aber die Software verhindert es. Warum? Von Mirjam Hauck

Yelp Krieg um die Sterne

Der BGH muss klären, ob Bewertungsportale die abgegebenen Urteile filtern dürfen. Geklagt hat eine ehemalige Bodybuilding-Weltmeisterin. Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Serien-Remake Etwas mehr Familie

Das Erste adaptiert eine schwedische Serie über Patchwork-Glück. Klischees werden von den Schauspielern einfach weggespielt. Von Maresa Sedlmeir

Medizin Zweifel säen

Nur zwei Organisationen finanzieren mehr als die Hälfte der Anzeigen auf Facebook, die sich gegen das Impfen richten. Obwohl die Impfgegner im Vergleich zu den Befürwortern in der Minderheit sind, erreichen sie mehr Menschen. Von Berit Uhlmann

Korrekturen Familie, Tempolimit

In einem Fall wurde aus einer Stiefmutter fälschlicherweise die leibliche Mutter. Und: Wo Tempo 100 auf Autobahnen gilt

Hörspiel Naturgeräusche, Seelengeräusche

Nicht richtig im Kopf oder freies Denken? Ein Hörspiel über eine ältere Dame, von der man nicht genau weiß, ob sie mitbekommt, wie ihr der Bezug zur Realität entgleitet, und ihre Tochter. Von Stefan Fischer

009248-01-02
Fall Jeffrey Epstein Gefängniswärter angeklagt

Zwei Wachen, die auf den US-Multimillionär Jeffrey Epstein hätten aufpassen sollen, wird Dokumentenfälschung vorgeworfen. Damit wollten sie vertuschen, nicht regelmäßig nach ihm geschaut zu haben.

Windkraft Widersprüchliche Politik

Berlin setzt auf erneuerbare Energien - eigentlich. Aber ein Gesetzentwurf, der einen Mindestabstand von einem Kilometer zwischen Windrädern und Häusern vorsieht, bremst die Branche. Planlos und unverantwortlich, finden Leser.

Weitere Briefe Börse, Sinnsuche

Ein Leser widerspricht der angeblichen Alternativlosigkeit, die Anleger an die Aktienmärkte treibt. Ein anderer setzt sich mit einem angeblichen Wandel in der Unternehmensführung auseinander. Ist die Abkehr vom Shareholder-Value nur PR-Gag?

Männer-Vereine Fragwürdige Tradition

Muss Politik sich hier einmischen? So die Reaktion einiger Leser zum Vorschlag von Vizekanzler Scholz, Männer-Clubs die Gemeinnützigkeit abzuerkennen. Dann fangen Sie gleich mal mit der katholischen Kirche an, fordert eine Leserin.

Social Media Die Profiteure des Katzenjammers

In ihren neuen Büchern untersuchen Julia Ebner und Geert Lovink die Anfälligkeit der sozialen Medien für Radikalismen aller Art und Terrorpropaganda. Die Befunde sind alarmierend. Von Bernd Graff

Oper Bier auf und Abgang

Simon Stone inszeniert Erich Korngolds "Die tote Stadt" in München als lebendige Musikgeschichte. Aber was ist das bitte für ein Frauenbild? Von Reinhard J. Brembeck

dpa_5F9EDE00D2DA5F16
Streit um Label-Vertrag "Auch in Deutschland gibt es große Machtgefälle"

Taylor Swifts ehemaliges Label wollte ihr verbieten, bei einem Auftritt ihre eigenen Songs zu spielen. Urheberrechtler Axel Metzger erklärt, warum das in den USA überhaupt möglich ist. Von Cornelius Dieckmann

Theater-Premiere in Köln Im Käfig der Lügen

Die Kraft großen Schauspiels: Luk Perceval macht Eugene O'Neills Privatexorzismus "Eines langen Tages Reise in die Nacht" zum Gegenwartskunstwerk. Denn Schuld ist immer aktuell. Von Till Briegleb

Kunst Pionierarbeit

Als erstes Museum in den alten Bundesländern zeigt das Museum Kunstpalast in Düsseldorf eine Ausstellung mit DDR-Kunst. Von Alexander Menden

Literatur als Sonde Was geschah mit Onkel Salomon?

Der guatemaltekische Schriftsteller Eduardo Halfon spürt in seinem neuen Roman dem Geheimnis in seiner eigenen Familie nach. Die Spannung entspringt aber nicht nur dem Stoff, sondern zugleich dem Stil. Von Rudolf von Bitter

Ursprung des Orientalismus Geplauder mit dem rosa Prinzen

Ein Gelehrter als Abenteurer als Held eines historischen Romans: Dirk Stermann erzählt von Joseph von Hammer-Purgstall und den Märchen aus Tausenundeiner Nacht. Von Burkhard Müller

00284630-HighRes
Hohenzollern-Streit Wilhelm hier und Wilhelm da

Hat die Einmischung Böhmermanns in den Hohenzollern-Streit einen historischen Wert - oder wird die kleinteilige Diskussion nun noch verworrener? Über die Unmöglichkeit von Geschichte vor Gericht. Von Gustav Seibt

Schauplatz Paris Was passiert mit der Villa des Judenhassers?

Der Roman "Reise ans Ende der Nacht" machte Louis-Ferdinand Céline berühmt. Bald danach, in den 1930er-Jahren, wurde er als Antisemit auch berüchtigt. Was also tun mit seiner Villa in Paris? Von JOSEPH HANIMANN

Popkolumne Ich fresse alles

Diesmal mit dem "Rammstein"-Sänger Till Lindemann, der Band "Deine Freunde", Ben Lee und dem Songtitel des Jahres - sowie der Antwort auf die Frage, wofür Robbie Williams neues Weihnachtsalbum wirklich gedacht ist. Von Max Fellmann

Gehört, gelesen, zitiert Legitim uneins

"Das Wichtigste in der Demonkratie ist nicht das Wählen, sondern sind die Regeln dafür, auf legitime Weise uneins zu sein", schreibt der Politologe Shany Mor.

Literaturnobelpreis Forderungen in Sachen Handke

Von SZ

Björks Bühnenshow Ritual fürs Matriarchat mit kreisrunder Flöte

In dieser Show tritt jede menschengemachte Struktur als Verlängerung der sogenannten Natur auf: Björk gibt ein Konzert in Luxemburg, verführt zum aggressiven Träumen und raubt einem die Worte. Von Enis Maci

Schneechaos Krankes Kind mit Helikopter gerettet

Ein Dreijähriger hatte nahe des Großglockners einen Blinddarmdurchbruch.

Russland Bauernhof als Drogenlabor

Bei Moskau heben russische Ermittler das größte Drogenlabor des Landes aus.

Türkei Der Denunziant von nebenan

Weil ihn sein Nachbar aus Deutschland bei der türkischen Polizei angeschwärzt hat, saß ein Türke aus Nordrhein-Westfalen 14 Monate wegen "politischer Verdächtigung" in Haft. Von Christiane Schlötzer und Reiko Pinkert, Istanbul

China Peking attackiert Justiz in Honkong

Die Regierung weist ein Gerichtsurteil gegen das Vermummungsverbot zurück. Damit stellt sie die Unabhängigkeit der Richter in der Sonderverwaltungszone infrage. Von Lea Deuber, Hongkong

Polen Oberstes Gericht gestärkt

Der Europäische Gerichtshof ermächtigt die Richter im Land zu Urteilen nach europäischem Recht. Die rechtspopulistische Regierung hatte ihnen zum Teil verboten, das EU-Gericht anzurufen. Von Florian Hassel, Warschau