bedeckt München 21°

Tourismus - Kiel

Im ersten Quartal weniger Touristenübernachtungen im Norden

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - In den ersten drei Monaten dieses Jahres sind in Schleswig-Holstein in den größeren Unterkünften und auf Campingplätzen 1,19 Millionen Übernachtungsgäste angekommen und damit 0,5 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Übernachtungen sank um 3,2 Prozent auf gut 3,97 Millionen, wie das Statistikamt Nord am Dienstag berichtete.

Die Zahlen sind erklärungsbedürftig: Zum Einen erfasste die Statistik deutlich mehr Betriebe und Betten als im Vorjahr. Zum Anderen gab es im März klare Rückgänge bei Gästen und Übernachtungen, weil die Osterferien im vergangenen Jahr in Deutschland noch im März begonnen hatten und in diesem Jahr erst im April.

Im März dieses Jahres sank die Zahl der Übernachtungsgäste in den Häusern mit mindestens zehn Betten und auf Campingplätzen im Vorjahresvergleich um 6,0 Prozent auf 510 000. Bei den Übernachtungen gab es einen Rückgang um 11,5 Prozent auf 1,71 Millionen. In die März-Statistik gingen 3154 Beherbergungsstätten mit 207 000 Gästebetten und 115 Campingplätzen ein.