bedeckt München 19°

Tourismus - Hannover

Tourismusbranche freut sich über Rekordjahr

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa/lni) - 2018 war für Niedersachsens Tourismusbranche ein neues Rekordjahr. Landesweit seien fast 45 Millionen Übernachtungen registriert worden, teilte das Landesamt für Statistik (LSN) am Mittwoch in Hannover mit. Damit sei der Höchstwert aus dem Vorjahr um 3,9 Prozent übertroffen worden. Der Anteil der ausländischen Gäste an den Übernachtungen stieg um 3,7 Prozent auf rund 3,9 Millionen. In der Statistik sind alle Beherbergungsbetriebe mit zehn oder mehr Betten erfasst.

Nach Angaben des LSN konnten sich alle Reisegebiete über Zuwächse freuen. Das größte Plus erzielte dabei das Gebiet Unterelbe-Unterweser (8,6 Prozent). Dort wurden 1,03 Millionen Übernachtungen gezählt. Die nach Anzahl der Übernachtungen größten Reisegebiete waren die Nordseeküste (8,3 Millionen), die Lüneburger Heide (6,57 Millionen), die ostfriesischen Inseln (5,68 Millionen), Grafschaft Bentheim-Emsland-Osnabrücker Land (5,28 Millionen) und der Harz (4,43 Millionen).

Das sonnige Wetter hat nach Einschätzung der Statistiker dazu beigetragen, dass die Campingplätze in Niedersachsen im vergangenen Jahr die Zahl der Übernachtungen um fast zwölf Prozent auf 4,9 Millionen steigern konnten.

Luft nach oben haben dabei im übrigen noch alle Reisegebiete. Denn die Bettenauslastung lag im Schnitt nur bei knapp 34 Prozent. Die größte Auslastung (45,7 Prozent) gab es auf den ostfriesischen Inseln, die geringste (25,1 Prozent) im Bereich Unterelbe-Unterweser.