bedeckt München 29°

Tiere - Wardenburg

Seehundzähler in Niedersachsen: Erste Runden über Wattenmeer

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Harlesiel (dpa) - Mit zwei Tagen Verzögerung hat am Donnerstag die Zählung der Seehunde im niedersächsischen Wattenmeer begonnen. Bei der jährlichen Inventur an der Nordsee werden die Tiere von Dänemark über Deutschland bis zu den Niederlanden gezählt. In Niedersachsen lässt das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Oldenburg den Abschnitt von der Emsmündung über die ostfriesischen Inseln und die Wesermündung bis an die Elbe überwachen. 2018 wurden dort knapp 10 000 Tiere erfasst, davon 2158 Jungtiere. Der Gesamtbestand an der Nordseeküste lag zwischen 25 000 und 27 000 Tieren. Eine Hochrechnung 2018 geht davon aus, dass es bis zu 40 000 Seehunden gibt.