bedeckt München 26°

Tiere - Jena

Zahl der Feldvögel in Thüringen geht zurück

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Die Bestände heimischer Feld- und Grünlandvögel sind nach Beobachtungen von Experten seit 2005 deutlich zurückgegangen. Die Population der Goldammer hat beispielsweise im Freistaat stark abgenommen - um rund 30 Prozent binnen elf Jahren zwischen 2006 und 2016. Das geht aus Daten des Dachverbands Deutscher Avifaunisten (DDA) hervor, die auf einer Auswertung von Stichprobenflächen beruhen. Der Rückgang sei bei Vögeln der offenen Landschaften deutlich stärker als bei Arten, die in den Wäldern leben oder in Siedlungen, sagte Stefan Frick, Leiter des Vogel-Monitorings beim Verein Thüringer Ornithologen. Grund sei vor allem das immer knapper werdende Nahrungsangebot etwa auf Äckern.